Grundsätze

Mit diesem Text find der Wahnsinn an. Ich vermute das Lord Falgan ihn irgendwann um 1990 geschrieben hat er könnte aber auch älter sein. In ihm werden zum ersten mal (zumindest glaub ich das) versuche unternommen eine Art funktionierendes Magiesystem des Discordianismus zu schaffen.

Die Grundsätze der diskordianistischen Magick

nach Lord Falgan, übersetzt von Eugeal Alhazred

In Ordnung, dies ist eine Diskussion über Magick nicht wahr? Woah, sowas wie Dämonen beschwören, Flüche wirken und die Zukunft vorhersagen? Manipulation des Durcheinanders (Hodge/Fodge) zur TOTALEN WELTHERRSCHAFT? Nö. Ersteinmal werden alle Dämonen die möglicher Weise in der Nähe sind ihre Zeit nicht mit Diskordianisten verschwenden (die sind hinter den Graugesicht Religionen her weil sie die noch mit Schuldgefühlen beladen können…). Flüche wirken ist schmerzhaft und schlecht für die Gelenke. Und wenn du besorgt über die Zukunft oder die Weltherrschaft bist hast du onehin keinen Grund Magick auszuprobieren. So, also, was ist diskordianistische Magick? Okay, Diskordianistische Magick ist ein Weg in dem ein Diskordianist (in diesem Zusammenhang auch Phool genannt) versucht Eristische Schwingungen zu erzeugen oder zu verstärken beziehungsweise Aneristische Schwingungen umzulenken oder zu zerstören.

Einige Begriffe:

Schwingungen:
Psycho-emotionale Energien die von Menschen oder anderen Kreaturen abgegeben wird.
Eristisch:
Zu Eris gehörend; Im Allgemeinen zum Chaos gehörend.
Aneristisch:
Gegen Eris; Im Allgemeinen zur Ordnung gehörend.
Phool:
Jemand der sich der Anwesenheit und Wirkung von Schwingungen bewusst ist und welcher Diskordianistische Magick benutzt um jene zu manipulieren.
Facetten:
Ein Aspekt der Diskordianistischen Magick; die Kategorien der Magick
Wesen:
Das endprodukt der Diskordianistischen Magick
Hodge:
Die Pseudo-Zen Kraft der Ordnung in der Welt
Podge:
Die Pseudo-Zen Kraft des Chaos in der Welt
Die Lehre:
Dinge haben die Tendenz am Ende gut auszugehen
Ju-Ju:
Die „Nachbeben“ der Diskordianistischen Magick; die Langzeiteffekte
Das Heilige Chao:
Die Darstellung von Hodge und Podge
Graugesicht:
Jemand der unbewusst Aneristische Schwingungen erzeugt
Die Anderen (THEM):
Eine Gruppe die bewusst Aneristische Schwingungen erzeugt
Phools:
vertreiben Graugesichter
Diskordianist:
Jemand der unbewusst Eristische Schwingungen erzeugt
Normalo (Norm):
Eine normale, sich der Schwingungen nicht bewusste Person. Üblicherweise aneristisch wegen des hohen Anteils Aneristischer Umgebungsschwingungen in der Welt.

Schwingungen: Was sie sind.

Gut, Schwingungen sind eine Energie, die von allen Kreaturen abgegeben wird. Vielleicht habt ihr schonmal von der Vril oder Kirlian Aura, von Alphawellen oder anderem ähnlichem Unsinn gehört. Schwingungen könnten solche sein, oder auch nicht, das ist Unwichtig. Was wichtig ist ist das sie existieren, denn wenn sie existieren können sie manipuliert, erzeugt oder zerstört werden. (Wellen zu zerstören kann schlechtes Ju-Ju produzieren. Seid Vorsichtig.) Woher wissen wir dass die Schwingungen da sind? Weil wir, wenn wir uns öffnen, sie fühlen können. Man wird von ihnen andauernd getroffen, nur sind sich die meisten Leute dessen nicht bewusst. Das nächste mal wenn jemand sehr chaotisch ist achte darauf wie die Anwesenheit und die Aktionen dieser Person sich auf dich auswirken… das selbe gilt für Extrem Ordentliche Personen. Manchmal können diese Schwingungen deine Laune, deine Einstellung, selbst deinen Gesundheitszustand beeinflussen. So, jetzt da ich weiß dass die Schwingungen da sind, was stelle ich mit ihnen an? Nagut. Es gibt 2 Basistypen von Schwingungen: Eristische und Aneristische. Eristische Schwingungen sind Impulse chaotischer Energie während Aneristische Schwingungen Impulse geordneter Energie sind… dies Spiegelt die fundamentalen Konzepte von Ordnung und Chaos wieder, nicht die Wellen selbst. (soll heißen wenn die Schwingungen eine Struktur haben ist das bei eristischen und aneristischen höchstwahrscheinlich die Selbe. Es ist die Art der Energie die sie unterscheidet, nicht die Struktur.) NORMALERWEISE verursachen Eristische Schwingungen Chaos, Zwietracht und Verwirrung (siehe die ersten 3 Facetten) und Aneristische Schwingungen Bürokratie und die Nachwirkung (die letzten beiden Facetten). Ich sage NORMALERWEISE denn, wie bei den meisten Dingen, gibt es auch hier genug Anlässe in denen sich diese 5 einfach überschneiden. Ein Phool muss lernen das sich drehende Chao und den Gegen-Druck-Zug von Hodge/Podge zu würdigen, weiterhin muss er wissen wann Eristische und wann Aneristische Schwingungen benötigt werden. Grundsätzlich gilt dass diese Welt mehr Eristische Schwingungen braucht, da es weitaus mehr Graugesichter als Diskordianier gibt.

Facetten

Nagut, Diskordianistische Magick ist nicht vom Gesetz der 5 ausgenommen. Es existieren 5 Facetten Diskordianistischer Magick, ebenso wie es die 5 Facetten des Pentagon gibt. Daher, um im Einklang mit dieser Analogie zu bleiben, hat man diese Aspekte „Facetten“ genannt. Diese 5 sind logischer Weise: Chaos, Zwietracht, Verwirrung, Bürokratie und die Nachwirkung.
Wenn ein Phool Schwingungen manipuliert wird die Methode der Manipulation von einer der Facetten definiert.

Einige kurze Erläuterungen

Chaos:
Schwingungen die in der Facette des Chaos manipuliert werden sind im Allgemeinen einfach dazu da die Anzahl der Eristischen Energie im Gebiet zu erhöhen. Chaos Magick ist gezielt unorganisiert und oft planlos. Sie wird benutzt um Launen oder Spannkräft zu ändern und ist ebenfalls eine Möglichkeit Graugesichter zu verjagen.
Zwietracht:
Schwingungen die in der Facette der Zwietracht manipuliert werden sind gedacht um große Mengen Normalos und manchmal auch Graugesichter zu beeinflussen. Sie ist die Zweit-Zerstörerischste Form der Magick und erfordert daher vorsicht bei der Anwendung. Es bringt Normalos dazu in einer Weise zu handeln in der sie es normalerweise nicht tun würden, oftmals aus Gründen die sie nicht völlig verstehen.
Verwirrung:
Die Häufigste Form der Magick. Schwingungen die im Bereich der Verwirrung manipuliert werden sind die Hauptwaffe der Diskordianisten gegen Aerismus. Es ist eine Subtile Form der Magick, entworfen um Normalos und Graugesichter sukzessiv von ihrer hoffnungslosen Abhängigkeit nach Aneristischen Schwingungen zu befreien.
Bürokratie:
Schwingungen welche im Feld der Bürokratie manipuliert werden müssen mit großer vorsicht behandelt werden, da sie leicht zu anersitischen anstelle von eristischen Wellen werden können. Bürokratische Magick wurde konzipiert um eine große Anzahl von Normalos ohne deren Wissen anfälliger für Eristische Einflüsse zu machen. Wenn besonderst gut angewendet ist diese Form der Magick auch sehr wirksam gegen Graugesichter da diese nichteinmal wissen dass sie manipuliert werden.
Nachwirkung:
Schwingungen die in diesem Bereich manipuliert werden sind das gefährlichste Werkzeug das ein Phool benutzen kann. Sie sind mit Abstand die Zerstörerischsten und beinhalten eine permanente Auslöschung von Schwingungen und ein beenden der Drehung des Chao. Nachwirkungsmagick ist eine ernste Sache. Sie bedeuted eine Auflösung und eine Terminierung von Energie. Benutz sie nicht solange du dir nicht 100% sicher bist, außerdem solltest du auch vorbereitet sein die Konsequenzen für das Ju-Ju zu tragen, dass du vielleicht verursachst.

Das Wesen?

Das Wesen der Magick ist nicht wirklich ein wichtiger Teil, aber es hilft dem Phool die Effekte zu klassifizieren die seine Magick auf die Welt haben wird. Es gibt viele davon, hier einige der Grundlegensten:
Kreative:
Bestimmt um Umgebungswellen zu produzieren. Normalerweise als „Eristisch Kreativ“ oder „aneristisch Kreativ“ bezeichnet.
Destruktiv:
Wie Kreativ, aber benutzt um fragliche Schwingungen zu zerstören.
Anti-Graugesicht:
Gedacht um Aneristische Attacken von Graugesichtern zu kontern oder die Saat des Chaos in ihr Unterbewusstsein zu pflanzen.
Persönlich:
Magick die benutzt wird um die Haltung, Laune und Gefühle des Phools selbst zu beeinflussen. Hilft sich von Aneristischen Attacken zu erholen.
Ritual:
Das Ritual ist ein Mittel um einfach Ju-Jus zu erzeugen. Es hat selten unmittelbare Effekte aber nach seiner Anwendung kann es die Langzeitwirkungen erzeugen die der Phool erreichen wollte.
Orakel:
Ein Mittel zur „Zukunftsvorhersage“… naja, nicht wirklich, aber es öffnet den Verstand des Phools für Ideen welche tatsächlich seine Zukunft beeinflussen könnten.

Teil Fünf

Dies war eine sehr einfache einführung in die Theorien und Praktiken der Diskordianistischen Magick. Es wurde vorgestellt in der Hoffnung einen Grundstein für weiterführende Studien und Erklärungen im geplanten Werk: _The Confunomicon_ zu legen. Falls es jemanden gibt der seine Beobachtungen teilen, Kommentare oder Vorschläge hinterlassen oder anbieten möchte das Buch zu veröffentlichen, bin ich an folgendem Ort zur angegebenen Raumzeit bis zum 1. Mai 1991 anzutreffen:
Lord Falgan, F.M., K.S.C.
Pineal Research Lab
Mu Cabal, Novus Οrdо Seclorum Erisium
5210 16th Ave NE
Seattle, WA, 98105
USA, Earth, Galactic Quad: ZZ92ZA
Hail Eris!
Alles Hail Discordia!
(K) 3175 Cabaletta Texte- Alle Rituale vorbehalten
Benutzt was ihr wollt… aber bitte gebt mir Anerkennung, fnord?
Sterbt in unendlichen Qualen und brennt in der Hölle der ewigen Vergessenheit…