Naturritual für die innere Reinigung und Kraftschöpfung

Naturritual für die innere Reinigung und Kraftschöpfung


Du brauchst: Edelsteine, vier Räucherstäbchen, Ritualgegenstände, Decken und Kissen

Suche dir einen schönen und geschützten Ort in der Natur und errichte einen großen Ritualplatz mit Schutzkreis, der genug Platz lässt, damit alle Beteiligten darin liegen können. Baue den Altar inmitten des Kreises auf und richte drumherum die Liegeplätze ein. Dort, wo die Kerzen die Himmelsrichtungen markieren, werden die Räucherstäbchen in den Boden gesteckt. Schließe den Schutzkreis und rufe die Elemente, erbitte Schutz und Unterstützung für das Ritual. Jetzt beginne mit dem Ritual zur inneren Reinigung.

Lege dich mit ausgestreckten Armen und Beinen auf deinen Liegeplatz und atme tief durch. Richte all deine Sinne nach außen, höre die Blätter rascheln, spüre den Wind, rieche die Natur, nimm genau wahr, was sich in deiner Umgebung abspielt. Nehme die sanfte und zugleich kraftvolle Energie der Natur wahr, fühle, wie sie dir Geborgenheit schenkt.

Richte nun deine volle Wahrnehmung auf dich selbst, Ziel dieser Meditation ist, innere Blockaden zu lösen und sich von schlechten Energien zu reinigen.

Visualisiere nun, wie die dich umgebene Kraft der Natur, die Energien der Elemente, sich bündeln und Zugang zu dir suchen. Verbinde dich mit dieser Energie, nehme sie über deine Füße in dich auf und lasse sie deinen ganzen Körper durchströmen. Spüre wie diese reinigende Energie alles Schlechte, alles Negative was sich in der letzten Zeit in dir festgesetzt hat, einfach aufwirbelt und davon trägt. Arbeite dich mit dieser Energie von deinen Füßen hoch durch deine Beine, in deinen Oberkörper, in deine Arme und Hände und lasse sie über deinen Kopf wieder Ausgang finden. Visualisiere, wie all der aufgewirbelte Ballast durch die Kraft der Natur nun restlos von dir genommen und aufgelöst wird. Lasse dich von dieser Energie immer wieder durchströmen, bis du das Gefühl hast, zufrieden stellend gereinigt zu sein.

Kehre dann wieder in dein normales Bewusstsein zurück und richte dich langsam auf. Warte nun ein wenig, bis du mit dem zweiten Teil des Rituals beginnst.

Suche am besten den direkten Kontakt zum Erdboden, setze dich in den Schneidersitz oder stelle dich hin, nimm zur Unterstützung einen Edelstein in deine linke Hand. Ziel dieser Meditation ist die Schöpfung neuer Lebenskräfte.

Stelle dir nun vor, wie du dich mit der Erde unter dir verbindest, wie Wurzeln aus dir heraus, in den Erdboden wachsen und dich mit neuer Kraft versorgen. Nimm dir soviel neue Energie wie du brauchst, spüre, wie sie dich mehr und mehr füllt und versorgt.

Visualisiere anschließend, wenn du genug hast, wie deine Wurzeln sich zurückziehen und kehre in dein normales Bewusstsein zurück.

Nun kannst du das Ritual wie gewohnt beenden und noch ein wenig feiern oder das tun, worauf du jetzt Lust hast.