Selbstaufgabe und Wahnsinn

Da wir uns nun ein wenig mit dem treiben lassen und der Steigerung unserer eigenen Ver-Rücktheit befasst haben, seh ich mich leider gezwungen nun auch ein Wort der Warnung auszusprechen. Denn wie bei allen Sachen gilt auch hier: Zuviel des Guten kann durchaus schädlich sein.
Nun im Falle von discordischer Magie kann das ganze recht unschön enden wenn man der Selbstaufgabe und dem Wahn unterliegt.


Selbstaufgabe und Wahnsinn

Wird ein Phool süchtig nach ver-rücktheit besteht die geringe Möglichkeit das er sich selbst in etwas transformiert das man nicht weiter als menschlich bezeichnen möchte. Dies ist das große Risiko auf dem Weg der discordischen Magie. Jene die ihrer Sucht nachgeben tendieren dazu in immer extremerer Weise die ver-rücktheit zu suchen oder zu produzieren die sie brauchen um als Phool weiter zu existieren. Sie übersehen dabei das dieser Weg unweigerlich in einen zustand der völligen geistigen Umnachtung führt wenn der Phool letztendlich tranzendiert. Diese verlorenen und gefallenen Phools stellen die größte Gefahr für die Welt dar. Sie wollen nur Chaos des Chaos wegen. Phools nennen solche halb dämonischen Wesen Phouls.

Der Phoul

Am erträglichsten lebt sich´s ohne Regeln auf dieser Welt. Und heute Nacht wirst du sie brechen, deine einzige Regel.
- Joker
Ein Phool der sich auf seiner Suche nach Ver-rücktheit zu weit vorgewagt hat wird unweigerlich dazu tendieren immer extremere Methoden zu benutzen. Der Geist eines Phools härtet mit der zeit ab. Dinge die ihm einst ver-rückt vorkamen werden banal und Dinge die er nicht zu tun wagte werden ver-rückt genug um getan zu werden.

Die Memos von B.S.

Komm her, komm her. Ich will, dass du´s tust, los, komm her! Komm her, komm her, ich will, dass du es tust, gib´s mir. Gib´s mir, gib´s mir!
- Joker
Keiner weiß genau was die Memos bedeuten und wer sie verfasst hat. Jemand fand jedenfalls das hier auf einem verblüffend langen Papierstreifen in einem Glückskeks aus einer goldenen Plastikverpackung, welche man wiederum am Grunde einer Schüssel Erdnüsse an der Bar einer Bowlingbahn fand. Keine Ahnung, wie der Papierstreifen in dem Keks Platz hatte.
Memo Nr 3
Ich glaube ich werde Wahnsinnig. (was wir aber für nicht weiter schlimm halten) Von meiner Warte aus halte ich totale geistige Umnachtung für den einzig noch erstrebenswerten Geisteszustand. Vieleicht sollten wir alle etwas ver-rückter werden.
Fünfzig Mann auf des Totenmanns Kiste … (sinnloses Gelächter)
Oder vieleicht ist es auch andersrum. Wir sind alle wahnsinnig gewordene Affen. Sklaven der Gedanken. Den Geist in einen goldenen Käfig gesperrt aus Moral, Konvention, Gedanken. Freiheit dem Geist. Totale geistige Umnachtung. (Wir lieben dieses Wort)
Aber jetzt wird mir alles klar. Wenn man selbst, mit Kopf und Körper, zum Chaos wird, ist man eins mit dem Chaos. Die Verrückten und Wahnsinnigen sind die einzigen die noch gesund sind. (Napoleon hat es uns gesagt)
Freiheit dem Geist, totale geistige Umnachtung, eins werden mit dem Chaos. (ein stummes Lachen)
B.S.
Memo Nr 4
Unsinn als Erlösung Doch Wahnsinn das Fundament, die Grundlage des Unsinns. Unsinn das Konzept. Wahnsinn das Konzept des Zustandes. Der Witz der geistigen Selbstaufgabe das größte Opfer seiner selbst. Nicht zu wissen was man denkt. Erlöste Seelen sind frei und schreien nicht und doch ich höre die Seelen schreien. Aus dem Vergessen seiner selbst resultat Willkür resultat Unsinn. Der eigentliche Wahnsinn des Menschen ist der Mensch der isst den Menschen aus Hunger. Alles Wissen zu wollen dabei ist der Seegen das Vergessen. Immerwährend glückseelig sind die Hirnlosen. Mein Hirn schimmelt der Pilz heißt Wissen das sich ausbreitet und mich die Wahrheit vergessen lässt.
Erleuchtet wärend des Trips auf dem großen Wurm.
B.S.
Μеmo Νr 5
Dіе Wаһrһеіt? Ζuvіеl һаb ісһ bеrеіts gеsеһn аls dаs ісһ sаgеn kӧnntе аllеs wаs ісһ wеіß еntsрrіngt еіnеr еіnzіgеn, rеіnеn, unіvеrsеllеn Wаһrһеіt. Ιn zuvіеlеn Vеrgаngеnһеіtеn bіn ісһ gеwеsеn. Ѕсһwаmm іm Urozеаn аls trübеs Lісһt. Ѕtееts wаr Ѕсһmеrz und Lеіd dеr Loһn für dаs, wаs ісһ vеrmеіntlісһ һаb gеwusst. Αllеs zu bеgrеіfеn һаb ісһ vеrsuсһt doсһ еrst іm Νісһts іn dеr Lееrе һаb ісһ dіе Αntwort gеfundеn zu dеr еs kеіnе Frаgе gіbt. Wіе soll ісһ bеgrеіfеn wаs nісһt ісһ һаb vеrfаsst? Εs wаr еіnе Ρroϳеktіon іm Rаum, іm Wеltеnsсһаum, іn dеm ϳеdе zаrtе Βlаsе dаs Unіvеrsum еіnеs Μеnsсһеn іst. Αbеr vеrgеsst wаs іһr von mіr lеßt. Wаrum sсһrеіbе ісһ еs nur? Vеrgеsst еs sсһnеll dеnn sonnst һаbеn mеіnе Wortе kеіnеn wеrt, kеіnеn Ѕіnn. Dеr großе Wurm wіrd еuсһ dіе Αntwort gеbеn mеіnеtwеgеn аuсһ wаs аndеrеs. Doсһ bіn ісһ nісһt dеrϳеnіgе dеr dаzu bеstіmmt. Νеіn dаs sеіd іһr sеlbst. Glаubt еuсһ sеlbst ісһ еrzäһlе nur Lügеn.
Β.Ѕ.
Ιm Unіvеrs іm Wеltеnrаum
dаs аllеs mӧglісһ mасһt
sіtzt Εrіs аltе Gӧttіn
Ιсһ һӧrе wіе sіе lасһt.
Ѕіе sрrісһt zu mіr sіе sаgt
Wаrum mеіn Κіnd
bіst du so vеrdrіеßlісһ?
Ιсһ frаg zurüсk
Wаrum іsts so?
Wеіls so іst. Ιсһ һаbs nісһt so gеmасһt.
Ιсһ sсһuf nісһt еuсһ nеіn іһr sсһuft mісһ
und dаs zum vеrgnügеn.
Doсһ раss lіеbеr аuf mеіn Κіnd
dеnn аuсһ ісһ еrzäһl gеrn Lügеn.

Verwandt hiermit ist dann wohl auch;

Theorie der Loslösung des Geistes durch die Egalisierung des Körpers

Die Theorie besagt, dass erst im Zustand völliger geistiger Umnachtung der Geist frei ist. Das bedingt allerdings das Lossagen vom Körperlichen (es ist damit zu rechnen, dass man bis an sein Lebensende glücklich in 'ner Gummizelle sitzt)
Quasi die Aufgabe des körperlichen Seins zugunsten einer selbsterschaffenen, perfekten Illusion, in die man sich vollends zurückzieht. Eine Art endloser Halluzination, bewusst erschaffen, um in dieser zu leben.
Echt unschön sowas. Kann dir mächtig das Leben versauen.